Skip to main content

Telemark

Im Süden Norwegens, westlich des Oslofjordes, liegt Telemark. Im Norden grenzt die Fylke an den Hardangervidda-Nationalpark, der größte Park seiner Art in Norwegen, das größte Hochplateau Europas, ein Paradies für Outdoorfreunde jeder Art.

Im Süden liegt das Meer. Der Skagerrak liegt zwischen Norwegen und Dänemark und ist ein altes, strategisch wichtiges Gewässer des Kontinents, von dem aus die Wikinger ausschwärmten, durch das Waljäger segelten, Polarforscher und Weltenentdecker, Kriegsschiffe und Hanse-Koggen. Dazwischen, also zwischen Hochplateau und Meer, liegt Grenland. Das klingt ein wenig nach Tolkien, ist es auch ein bisschen, wobei es für die Norweger zum einen ein wichtiges Siedlungsgebiet, zum anderen vor allem ein Ort, an dem die Norweger ihre emotionalsten Beigaben zum Weltkulturerbe erfunden haben.

Den Telemark kennt jeder vom Skisprung, der Hauptort Telemarkens ist Skien, kennt auch jeder, und auch wenn sicher Henrik Ibsen der berühmtere Sohn der Telemark ist, hat sich Skipionier Sondre Norheim doch ebenfalls sehr vielfältig in die Geschichte eingebracht. Skifahren ist eine alte Disziplin des hohen Nordens, eine sinnvolle Art der Fortbewegung nicht nur für die einfachen Menschen, aber auch lange zur Verteidigung des Landes, mit der einfache Bauernverbände ihr Gebiet gegen einfallende Militärs zu verteidigen wussten.

Sondre Norheim hat das alles ein wenig professionalisiert, bis zu seiner Auswanderung im späten 19. Jahrhundert an Skibindungen gefeilt, an der Technik, hatte Schüler und gab den Dingen Namen. Der Begriff Slalom soll auch auf ihn zurückgehen.

Wie so viele norwegische Orte beginnt auch in Skien der Aufstieg mit der Bedeutung der Holzgewinnung. Im 19. Jahrhundert entwickelte man ein aufwändiges System zur Überbrückung der vielen Gewässer innerhalb der Telemark, den Telemarkkanal, über den gewonnenes Holz vom Landesinneren an die Küste verflößt werden konnte.

Telemark

Telemark ©iStockphoto/AndersBergNilsen

Heute ist der Kanal eine von mehreren Touristenattraktionen in einem Gebiet, das davor für die Gewinnung von Schleifstein überregional bekannt war.

Wer es ein wenig edler mag, kann in Kragerø seine Ruhe finden. Der sich auf mehrere Inseln verteilende Urlaubsort im Skagerrak hat sich auf betuchtere Gäste spezialisiert. In Telemark gibt es Zeugnisse der Wikinger, alte Felszeichnungen, wunderbare Badeseen, alte Fähren und alte Herrensitze, Stabkirchen, Museen und Musikfestivals … ein sommerlicher Besuch ist ein erfüllendes Erlebnis.