Skip to main content

Südnorwegen von Martin Schmidt – Rezension

Für die Planung eines gelungenen Urlaubs in Südnorwegen empfiehlt sich das Buch „Südnorwegen – Handbuch für individuelles Entdecken“ von Martin Schmidt, das 2010 in der sechsten Auflage im Reise Know-How Verlag Rump erschienen ist. Auf 516 Seiten findet der Leser alle Informationen, die für eine individuelle Reise in das skandinavische Land notwendig sind. Der Autor Martin Schmidt, der das Land viele Male mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln bereiste, hat einen Reiseführer zusammengestellt, der sich für alle Touristen eignet.

Ein großes Kapitel des Buches vermittelt dem Leser einen umfangreichen Überblick über Land und Leute, ihre Kultur, ihre Kunst und ihre Wirtschaft. Dabei legt Schmidt nicht nur Wert auf oberflächliches Wissen, sondern er vermittelt auch weniger bekanntes Hintergrundwissen, das dem Besucher hilft, sich in seinem Urlaubsland besser zurechtzufinden. Die Tipps für das korrekte Verhalten sorgen dafür, dass dem Urlauber keine Fehltritte unterlaufen. Ein weiterer Bereich beschäftigt sich mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten des Landes. Nicht nur die grandiosen Fjorde oder Gletscher werden beschrieben, auch weniger bekannte Ausflugsziele, die einen Besuch lohnen, werden vorgestellt. Zu jedem Ziel werden Hinweise gegeben, wie der Reisende dorthin gelangen kann, und zwar für alle Verkehrsmittel, egal ob als Wanderung, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Wohnmobil. Kapitel über die großen Städte Norwegens mit ihren Sehenswürdigkeiten, Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten enthalten auch 16 Stadtpläne zur Orientierung. Tipps, wo die besten Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind oder das nächste Café liegt, vervollständigen die Ortsbeschreibungen. Zu den bekanntesten Wahrzeichnen Norwegens gehören die Stabkirchen, die der Autor ausführlich beschreibt und erklärt, ebenso wie er die Entstehung von Nordlichtern oder der Fjorde erläutert. Für Wanderer ist das Kapitel über die schönsten Wandergebiete Südnorwegens besonders interessant. Einige der Routen, die Schmidt nach eigenen Erfahrungen zusammengestellt hat, runden den Ratgeber ab. Das Buch enthält fernerhin 160 Aufnahmen und einen Kartenatlas mit 24 Seiten.

Südnorwegen von Martin Schmidt

Südnorwegen von Martin Schmidt

„Südnorwegen“ ist ein umfangreicher Ratgeber, der keinen Bereich auslässt. Das Kartenmaterial ist so gestaltet, dass sowohl Autofahrer wie Radfahrer oder Wanderer sich damit problemlos zurechtfinden. Die genannten Übernachtungsmöglichkeiten reichen von der Jugendherberge über den Campingplatz bis hin zum Spitzenhotel, sodass für jeden Geldbeutel die passenden Angebote vorhanden sind. Durch das handliche Format und eine gute Bindung lässt sich der Reiseführer auch im Wanderrucksack bestens verstauen.

Sehr gelungen ist die übersichtliche Gestaltung des Ratgebers, die das Auffinden einzelner Punkte ziemlich einfach macht. Das Kartenmaterial ist sehr detailgetreu, auch die genannten Preise sind bis auf wenige Ausnahmen aktuell. Die Zwischentexte sind anschaulich und unterhaltsam geschrieben, dem Autor ist die Liebe zu dem Land im hohen Norden auf jeder Seite anzumerken.

Fazit: „Südnorwegen“ von Martin Schmidt ist ein empfehlenswerter Ratgeber für alle Reisenden, die Land auf eigene Faust erkunden und dabei die Menschen wirklich kennenlernen möchten, und die auch einmal abgelegenere Strecken bereisen wollen. Schon bei der Planung hilft er, die richtigen Routen zu wählen. Unterwegs ist er ein unverzichtbarer Begleiter, um am Zielort die passenden Unterkünfte oder Unterhaltungsmöglichkeiten zu finden. Pauschaltouristen werden durch den umfangreichen Informationsteil auf weniger bekannte Ausflugsziele hingewiesen. Egal ob die Reise mit dem Auto, Wohnmobil, Bus, Fahrrad oder zu Fuß angetreten werden soll: Der Reiseführer „Südnorwegen“ sollte in keinem Reisegepäck fehlen.

Top Artikel in Norwegen